Suche
Suche Menü

Der Ölverbrauch in Deutschland

Ölverbrauch

Ein paar Fakten zum Ölverbrauch

Der weltweite Ölverbrauch lag 2010 bei 3937 Mio.Tonnen. (Im Jahr 2012 waren es bereits 4118,9 Millionen Tonnen)
Nun stell dir mal ein Fass mit 100 Meter Durchmesser vor. (Wer sich das nicht so einfach vorstellen kann, ein Fußballfeld ist ca. 100 Meter lang) Beim weltweiten täglichem Ölverbrauch wäre das Fass 1594 Meter hoch. Was für Löcher entstehen da in der Erde?
In Deutschland wäre das Fass immerhin noch 43 Meter hoch, für einen Tag. Amerika verbraucht das meiste Öl, die Säule wäre dort 338 Meter hoch gefolgt von China mit einer Säule von 174 Meter. Das kleine Deutschland liegt beim Ölverbrauch an 5. Stelle.
Wer das noch einmal grafisch sehen möchte, der kann sich das bei xwer.de  ansehen.

Wofür brauchen wir so viel Öl?

An erster Stelle steht da das Benzin und der Diesel, aber auch das Heizöl und das Teer für den Straßenbau hat einen großen Anteil. Öl wird aber auch für Plastik gebraucht und um nur ein paar Beispiele zu nennen: das Handy, Spielzeug, Gehäuse von Fernseher, von Radios und von Haushaltsgeräten. Nicht zu vergessen sind die Plastikflaschen, Plastiktüten, CDs, DVDs, Eimer und Fenster. Dann kommt noch die Kleidung, Gardinen, Teppiche, Matratzen, Farben, Medikamente, Düngemittel und die Autoreifen dazu. Dann noch die Körperpflege- und Kosmetikartikel wie Lippenstift, Haarspray und verschiedene Seifen. Das sind nur ein paar Beispiele, die Liste ist viel, viel länger
Wir sind hochgradig abhängig vom Öl.

Die Auswirkungen

Man braucht sich nur den mittleren Osten anzusehen, es herrscht dort schon seit so vielen Jahren Krieg und immer geht es um Öl oder um Gas. Ich möchte hier mal ein Video zeigen, wie es zur Zeit in Syriens bedeutendste Stadt Homs aussieht, es ist einfach nur erschütternd. Die Aufnahmen wurden mit einer Drohne gemacht. Aber sieh dir das drei Minuten-Video selbst an: youtube.com/watch?v=zznopq7Gg5U
Da braucht sich niemand zu wundern, dass die Menschen flüchten.

Geht es auch ohne Öl?

Ganz ohne Öl wird es wohl nicht gehen, aber wir können eine Menge tun um den Verbrauch zu reduzieren.
Es geht letztendlich nur um den Konsum und um Wachstum.
Jeder entscheidet mit seinem Einkaufzettel, in welcher Welt er leben will.

Nur ein Paar Beispiele wie jeder den Ölverbrauch ein wenig senken kann:

  1. Weniger Auto fahren
  2. Holz anstatt Plastik
  3. Papiertüten anstatt Plastiktüten
  4. Glasflaschen anstatt Plastikflaschen
  5. Recyceln
  6. weniger Fliegen
  7. Naturdünger
  8. Kleidung aus Baumwolle, Hanf oder Leinen anstatt aus Polyester, Polyamit, Elastan oder Polyacryl

Die Liste lässt sich natürlich endlos weiter führen. Wenn jeder ein wenig achtsamer mit seinem täglichen Konsum umgeht, ist schon viel geschafft.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.